Apartmány IT Centrum

+420 222 539 539
Mo - Fr: 8 – 22 Uhr, Sa - So: 9 – 22 Uhr

Apartmány IT Centrum Online-Buchung

Please enter arrival and departure date to see room prices

Anreisedatum
Abreisedatum
Zimmertyp Zimmerkapazität
Studio 2 Menschen
Apartmá 5 Menschen

Zimmerpreise können nur dann angezeigt werden, wenn ein konkreter An- und Abreisedaten festgelegt werden. Bitte geben Sie Ihre Reisedaten hier.

Apartmány IT Centrum Rezeption

Check-in: from 13:00

Check-out: to 10:00

In dieser Unterkunft werden folgende Kreditkarten akzeptiert

  • Visa
  • Maestro
  • EuroCard/MasterCard
  • Diners Club
  • Discover
  • JCB

Apartmány IT Centrum Umgebung

Sollten Sie sich entscheiden, Ihre Urlaubsausflüge auf Bergkämmen oder mit Mountainbiking zu verbringen, finden Sie dafür im tschechischen Teil des Riesengebirges die idealen Voraussetzungen. Vrchlabi und seine Umgebung bieten Ihnen eine breite Palette an Möglichkeit zur aktiven Gestaltung Ihres Sommerurlaubs – von Touristik, Wassersport, Radtouren, Wandern und Bergsteigen (individuell und in Gemeinschaft), Tennis, Reiten über Paragliding und Fallschirmspringen bis hin zu Bobfahren. Außerdem erwartet Sie das ganze Jahr hindurch ein reiches Kulturprogramm in Form von Promenadekonzerten, Ausstellungen, Diskotheken, Schauspiele, Kinos und allem voran aber sportliche Spitzenwettkämpfe.
Ein ganztägiger Ausflug - AUF DEN BERG ČERNÁ HORA
Aus der Stadt Vrchlabí fahren wir mit dem Bus nach Janské Lázně (Johannisbad) und mit dem Seilbahn fahren wir weiter auf den Berg Černá hora. Von der Bergbaude Sokolská bouda brechen wir auf dem roten Wanderweg aus, dann durch die Bergbaude Pražská bouda zur Berghütte Mír (4,5 km). Etwa nach 500 m kann man nach links abbiegen und auf dem blauen Wanderweg Idina cesta durch Dolní Dvůr (Niederhof) nach Vrchlabí zurückkommen (ca. 12 km). Aber die tüchtigeren gehen natürlich weiter von der Berghütte Mír auf dem rotmarkierten Wanderweg durch die Bergbaude Lyžařská bouda und über den Berg Liščí hora zum Büfett Bufet na rozcestí (10 km) und weiter nach links auf dem roten Wanderweg auf Zadní Renerovky und Lahrovy boudy bis zu dem Kreuz Švédský kříž (Schwedischer Kreuz). Bei dem Kreuz, wo sich angeblich der schwedische König Gustav Adolf ausgeruht hat, biegen wir nach links ab und auf dem grünen Wanderweg gehen wir durch Hanapetrova paseka auf dem gelben nach Dolní Dvůr zur Kirche. Die gelbe Wanderwegmarkierung führt uns bis zum Kreuzweg über Dolní Dvůr, wo wir nach rechts auf den blauen Wanderweg abbiegen. Bis nach Vrchlabí ist es insgesamt etwa 22 km. Vom Büfett Bufet na rozcestí können wir aber auch auf dem roten Wanderweg gehen, durch Zadní Renerovky, auf Hříběcí boudy und die ca. 23 km lange Trasse können wir im Bruch in Strážný (Pommerdorf) beenden. Von hier aus fährt gegen 17 Uhr ein Bus zurück nach Vrchlabí, eventuell können wir noch weiter durch Strážné nach Vrchlabí zu Fuß gehen.
Ganztägiger Ausflug auf Strážné
Aus Vrchlabí fahren wir mit dem Bus in Richtung Špindl bis zur Haltestelle Michlův Mlýn. Von daher - die grüne Marke folgend - zum Scheideweg Nad Michlovým Mlýnem (l km) und durch den Tal des Baches Dřevařský potok auf die Kreuzung der Wege über der Ebene Krásná pláň (l ,5 km). Wir können unseren Spaziergang - die grüne Marke folgend - durch Rybniční und Jezerní domky direkt nach Strážný (2 km) fortsetzen, während die mehr anspruchsvollen Wanderer - die blaue Marke folgend - steigen über Kopřivník (1046 m Meereshöhe) zur Baude Bouda na Pláni, wo im Jahre 1944 die deutschen Offiziere einen Attentat auf Hitler vorbereiteten. Dann gehen wir - die grüne Marke folgend - über Pláň und Klášterka bis zum Scheideweg U Klínových bud (7 km) und kehren - die blaue Marke folgend - durch den Abhang des Hügels Světlý vrch (1315 m Meereshöhe) an der Baude Friesova bouda vorbei auf dem neuen Weg Friesova cesta zurück. Im letzten Abschnitt des Wanderweges gehen wir am Denkmal Švédský kříž (Schwedisches Kreuz vorbei, wo angeblich der schwedische König Gustav Adolf ruhte. Die blaue Marke geht in die rote Marke über, die uns bis nach Vrchlabí führt. Wir gehen an Hříběcí boudy vorbei in den Steinbruch in Strážný (5 km), von daher führen die beiden Trassen gemeinsam fort - mit einem mäßigen Aufstieg auf der Strasse (2,5 km) zum Marktplatz. Auf einem Steinweg laufen wir stets bergab bis auf die Strasse Špindl - Vrchlabí (1,5 km) hinunter und weiter bis ins Zentrum um das Hotel mit der Brauerei Pivovarská bašta, wo man Ihnen zu einem angenehmen Beisammensein im Kleingarten eigenes Bier anbietet. Auf den Marktplatz treffen Sie nach l ,5 km ein. Die Länge der Trasse beträgt 11 oder 21 km.
Fußwanderung auf Žalý
Wir fahren mil dem Bus in Richtung Špindlerův Mlýn bis Herlíkovice, von daher führt eine Seilbahn auf den Hügel Žalý mit einem Aussichtsturm, der die schönsten Aussichten bietet. Der Name Žalý stammt angeblich aus dem Beginn des 17. Jahrhunderts, wenn hier die ins Exil in Žitava (Zittau) sich begebenden tschechischen Protestanten von ihrer Heimat Abschied nahmen. Von daher - die rote Marke folgend - gehen wir 500 m hinab, wir biegen nach links auf die gelbe Marke ab und stets bergab kommen wir nach Křížovky an (3 km). Wir gehen - die gelbe Marke folgend - durch die Gemeinde Kněžice an der Gaststätte Kněžická chalupa vorbei. Die Gaststätte bietet Spazierritte und eine angenehme Erfrischung. Auf einem bequemen Weg kehren wir nach Vrchlabí (4 km) zurück - an der Kapelle der hl. Ana vorbei - mit einer Aussicht nicht nur auf das Riesengebirge mit den mächtigen Bergen Černá und Liščí hora, sondern auch auf die Stadt Vrchlabí.
Die Seilbahn Herlíkovice - Žalý (1019 m der Seehöhe)
befindet sich 4 km von Vrchlabí bei der Langstraße nach Špindlerův Mlýn/Spindelmühle, hat eigenen kostenlosen Parkplatz. Aus der Oberstation der Seilbahn ist es nur 100 m zum einzigen Aussichtsturm im Riesengebirge, woher nicht nur ein schöner Aussicht auf Panorama von Krkonoše der Schneekoppe insgesamt, sondern auch auf Ještěd, Trosky, Kozákov ist. Den Fahrrädern bietet sich ein bequemer Zutritt zu den Fahrradsstrecken auf Benecko, weiter auf Horní Mísečky, Janova Hora und in Špindlerův Mlýn und zurück nach Herlíkovice.
Fußwanderung nach Vejsplachy:
Zum Freibad in Vejsplachy führt von der Stadt aus ein durchgehender Fußweg. Bei Sonnenschein ist dies ein beliebter Spaziergang für Gäste der Stadt wie für die einheimischen Senioren und Eltern mit kleineren Kindern. Bei Frost dient der zugefrorene Teich als Eisbahn, die Hänge in der Umgebung laden ein zum Rodeln, und es fehlt auch nicht zum Aufwärmen das angenehme Gasthaus Vejsplachy.
In Vrchlabi und in der Umgebung dieser wunderschönen Stadt im nördöstlichen Teil der Tschechischen Republik ist der Fahrradtourismus sehr beliebt. Dank seiner Lage ist Vrchlabi ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für eine ganze Reihe von Radwegen. Von Vrchlabi aus können Sie Hügel erklimmen und die einzigartige Schönheit des Riesengebirges kennenlernen. So kann Fahrradtourismus zu einem angenehmen und abwechslungsreichen Sommerurlaub werden.
Ein ganztägiger Radausflug
Aus Vrchlabí fahren wir auf der Straße eine starke Steigung bis zum Bruch in Strážné ca. ó km, wo wir auf die rote Markierung (l A) nach rechts abbiegen Richtung Hříběcí boudy. Von hier aus auf dem Radweg l B, durch den sanftsteigenden Berghang des majestatischen Berges Kotel und Liščí hora, über Tetřeví vrch bis zu Telřeví boudy (ca. 14 km). Durch die Trasse l B weiter über die Gasleitung zu Lesní bouda und rechts bergob ouf die rote Trasse zu Náchodská bouda (ca. 2 km). Wer schon genug gekriegt hat, kann sich von hier aus auf den Zurückweg hinunter nach Černý Důl (Schwarzental) begeben. Auf die Tuchtigeren wartet noch Belehrungsradweg, dessen 18 Kilometer durch die schönsten Teile der Berge Černá a Světlá hora (Schwarzer und Heller Berg). Achtung - die Bewegung ist hier nur bis 17 Uhr genehmigt! Auf der roten Trasse brechen wir durch Bobi boudy íň den Sattel íuntér Kolínská bouda ab, und auf sinem gutmarkierten Radweg fahreii wir weiter durch Václavák, Pěticestí, Vlašské boudy, Krausovy boudy, Velké Pardubické Boudy bis auf den Berg Černá hora (1299,4 m uber dem Meeresspiegel), Nach der Erholung fahren wir vom Kreuzweg unter Černá bouda hinunter durch Zrcadla (Spiegel) und den Sattel unter Kolínská bouda zuriick zu Náchodská bouda. Von hier aus fiihrt eine sehr scharfe Abfahrt (l E] durch Cihlářská bouda bis nach Černý Důl (Schwarzental) und weiter auf der StraBe die Trasse Nr. 22 nach Čistá (Lauterwasser) (ca. 9 km). Weitere 8 Kilometer der Strafie fuhren uns bequem durch Lánov (Langenau) und an dem Flughafen vorbei bis nach Vrchlabí. In den Beinen haben wir ca. 60 km.
Pferde
Knezicka chalupa liegt 700 m über dem Meeresspiegel zwischen Vrchlabi und Benecko, inmitte Wälder und Weiden.Bei uns müssen Sie nicht Angst haben aufs Pfers sich setzen. Der, der noch nicht riet, kann bei uns dieses Gefühl überprüfen. Es gibt da Pferde, die so ausgewählt wurden, dass sie den Anfänger sowie den Erwachsenen gefällich sind. Weil es nicht möglich ist, Pferdereiten während einer Woche oder zwei Wochen lernen, führen wir vielmehr nur informative Ausbildung, wie Pferdereiten aussehen sollte.Wir machen Spazierritten in die nächste Umgebung und in das Riesengebirger Nationalpark, auf dessen Grenze Sie uns finden. Kinder reiten bestimmt sehr gern Ponny oder Esel.Überall begleiten Sie beim Kennenlernen der Pferde unsere Instruktorinnen, die Sie gern beraten.
 
 
 

Apartmány IT Centrum

Krkonošská 16, Vrchlabí
View full map
WEB USES COOKIES

We use cookies to provide You the best services we can. By using this web You agree.